Mitpilgern

Willkommen auf www.pilgern-bayern.de!

 

Wir freuen uns,  dass Sie diese Seite aufgerufen haben. www.pilgern-bayern.de ist ein Angebot der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern. Möchten Sie mehr über Kirche und Tourismus im Bereich der Evangelischen Landeskirche von Bayern wissen, gehen Sie auf diese Homepage.

Sie finden hier Informationen über Pilgerwege in Bayern und ihre Spiritualität. Dies sind nicht nur Jakobs-Pilgerwege, sondern auch regionale Meditationswege. Diese Seite richtet sich an Menschen, die gerne das Pilgern ausprobieren möchten oder die schon einige Erfahrung im Pilgern mitbringen. 

Pilgern mit einer Gruppe in der Zeit der Corona-Pandemie

Mit einer Gruppe auf Pilgerwegen unterwegs zu sein ist seit einiger Zeit wieder möglich. Nicht nur mit der eigenen Familie, sondern auch mit Freunden, mit Menschen aus der Gemeinde und mit am Pilgern Interessierten. Doch man muss vorsichtig sein. Dazu existiert ein Schutz- und Hygienekonzept zum Pilgern im Bereich der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern. Sie können es HIER herunterladen. Um andere und sich selbst zu schützen arbeiten wir mit einem Selbstauskunftsbogen, den alle Teilnehmer an einer Pilgerwanderung ausfüllen müssen. Diesen müssen die Pilgerbegleiter/innen von allen Teilnehmenden ausfüllen lassen. Das Formular finden Sie HIER. Mit diesen Vorsichtsmaßnahmen steht einer unbeschwerten Zeit beim Pilgern nichts im Wege!

Sie finden unten Vorschläge zum Pilgern. Weitere in dem Kasten rechts oben bei www.evangelische-termine.de. Außerdem gibt es Angebote im Pilgerzentrum Nürnberg. 

Aktuelle Termine für das Pilgern mit einer Gruppe

Samstag, 26.  September 2020: Samstagspilgern in  Mittelfranken: Nürnberg-Schwabach

Die Etappen sind zwischen 17 und 22 km lang. Sie beginnen mit einr Andacht und haben geistliche Impulse unterwegs. Begleitung: Pfarrer i.R. Michael Thein (www.jakobus-oberfranken.de). Eine  Anmeldung ist nicht nötig. Teilnahmegebühren werden nicht erhoben.  Der Startort ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen. Die Treffpunkte findet man zeitnah im Internet unter Samstagspilgern.

Samstag, 26. September2020: Pilger-Tag für Trauernde

Ausgangspunkt: Nürnberg, (Lauf-Schönberg-Ottensoos,10 km), Vortreffen am Mo, 21.9. von 17.00-19.00 h im Haus eckstein, R 4.03
Illa Kuch, Diplom-Pädagogin, Trauer-Begleiterin, Heilpraktikerin für Psychotherapie, Haus ecksein, , Burgstraße 1-3, 90403 Nürnberg, Telefon:  0911 - 214 2103, Email:       kuch@alleinerziehende-nuernberg.de
 

30.9. bis 3.10.2020: Erntedankpilgern

Anlässlich des Erntedankfestes ein viertägiges Angebot „Von reifen Früchten und harten Nüssen“ stattfinden. Wir pilgern auf dem Münchner Jakobsweg von Kempten nach Bregenz. Das Begleitungsteam sind Petra Richter und ich, die Veranstalter das Spirituelle Zentrum St. Martin und die Evangelische Stadtakademie. Mit Michael Kaminski, Sprituelles Zentrum St. Martin, und anderen. Weitere Infos: kaminski@stmartin-muenchen.de oder kaminski@evstadtakademie.de

Donnerstag 1.-Sonntag 4. Oktober 2020: Pilgertage für Söhne und Töchter: „Mein Vater – Ein unbekanntes Wesen?“ 

An diesen Pilgertagen wird unser Vater und die Beziehung zu ihm Inhalt vieler Gespräche und Impulse sein. 
Leitung: Pilgerbegleiterin Maria Rummel und Pilgerbegleiter Philip Stubmann

4. 10.2020: Das Geheimnis des Wessobrunner Gebets                                                      

Wir pilgern, begleitet von Hanns-Hinrich Sierck und Michael Kaminski von Dießen nach Wessobrunn. Veranstalter: Spirituelles Zentrum St. Martin in München, Evangelische Stadtakademie München. Weitere Infos: kaminski@stmartin-muenchen.de oder kaminski@evstadtakademie.de

Samstag, 10. Oktober 2020, 10.00 bis ca. 18.00 Uhr: Pilgertag auf dem Jakobsweg von  Würzburg nach Ochsenfurt

 „Sich auf den Weg machen" – dieses geflügelte Wort entstammt der Pilgersprache des Mittelalters. Egal, ob das Ziel Santiago di Compostella, Rom oder Jerusalem hieß. Ein Weg wird aber erst dann zu einem Pilgerweg, wenn er nach innen und über das Innere zu Gott führt. Lassen Sie sich an einem Samstag auf diesen spirituellen Weg ein, der uns mit vielen Pausen von Würzburg nach Ochsenfurt führt und der neben der Wanderung in der Gruppe, die teils im Schweigen stattfindet, geistliche Impulse an unterschiedlichen Stationen bereithält. Nehmen Sie bitte genug Verpflegung und vor allem Getränke mit.
Leitung: Klaus Schmidt, Logotherapeut (DGLE) & Business Coach (EMCC), Gebühr: € 29,– Treffpunkt: Auferstehungskirche auf der Keesburg, Hans-Löffler-Straße 33, 97074 Würzburg, Anmeldung erforderlich. Tel.:  0931 32175-0.

9.-11.10.2020: Gehen – Trauern – Wandeln

In der Augsburger Variante des Pilgerns für Trauernde geht es von 09. bis 11.10.20 von Oberstaufen nach Bregenz. Begleitet wird die Gruppe von Hans Seemüller, Christine Seifried und als meine „Vertretung“ Bettina Böhmer-Lamey. (Veranstalter: Hospizgruppe Albatros Augsburg, Evangelisches Forum Annahof Augsburg, Spirituelles Zentrum St. Martin München, Haus Tobias Augsburg). Informationen:  kaminski@stmartin-muenchen.de oder kaminski@evstadtakademie.de

11.10.2020: Fackelpilgern für Männer

Die Katholische Männerseelsorge in München bietet mit Michael Kaminski ein dreistündiges Fackelpilgern „Licht und Schatten“ (18 – 21 Uhr) auf dem Jakobsweg an der Isar an. Informationen:  kaminski@stmartin-muenchen.de oder kaminski@evstadtakademie.de

Samstag, 17.  10. 2020: "Auf geht's!" 2. Pilgerforum in Nürnberg St. Jakob (siehe Link oben)

Das Pilgerforum wird aufs nächste Jahr verschoben (Zum Vormerken: 16. Oktober 2021).
Stattdessen gibt es am 17. Oktober regionale Pilgertage zum Thema "Neuen Wegen trauen"  im Tiefenbachtal bei Burgbernheim, St. Jakob Nürnberg, Bartholomäuskirche Eschenau, St. Veit in Wunsiedel, St.  Jakob in Rothenburg ob der Tauber, Nürnberg (Finkenbrunn) bis Feucht), Bad Endorf. Mitte September gibt es hier neue Informationen.

Außerdem werden wir Workshops im Netz anbieten.

26.-28.10.2020: Aufbruch in ein weites Land – Pilgern rund um den (Un-)Ruhestand

 Von Augsburg nach Bad Wörishofen:

Pilgern für Menschen, die sich gerade kurz vor oder kurz nach der Schwelle zu ihrem Ruhestand befinden. Wir sind von 26. bis 28.10.20 auf dem Jakobsweg von Augsburg nach Bad Wörishofen unterwegs, Pilgerbegleitung: Hans Seemüller, Maria Rummel, Michael Kaminski 

Veranstalter: Evangelisches Forum Annahof Augsburg, Spirituelles Zentrum St. Martin in München, Evangelische Stadtakademie München, EBW Regensburg. Informationen:  kaminski@stmartin-muenchen.de oder kaminski@evstadtakademie.de 

Samstag, 21.  November 2020: Samstagspilgern in  Mittelfranken: Nürnberg-Roßtal

Die Etappen sind zwischen 17 und 22 km lang. Sie beginnen mit einr Andacht und haben geistliche Impulse unterwegs. Begleitung: Pfarrer i.R. Michael Thein (www.jakobus-oberfranken.de). Eine  Anmeldung ist nicht nötig. Teilnahmegebühre werden nicht erhoben.  Der Startort ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen. Die Treffpunkte findet man zeitnah im Internet unter Samstagspilgern.

6.12.2021: Nikolauspilgern

Am 06.12.20 von Wessobrunn auf den Hohen Peißenberg, begleitet von Hanns-Hinrich Sierck und Michael Kaminski, Veranstalter sind: Spirituelles Zentrum St. Martin und die Evangelische Stadtakademie München.Informationen:  kaminski@stmartin-muenchen.de oder kaminski@evstadtakademie.de

 

Solo-Pilgern in Zeiten der Corona-Pandemie

Corona JakobusMöchten Sie lieber alleine oder mit einer Vertrauensperson für einen Tag oder mehrere Tage auf Pilgerwegen unterwegs sein, so finden Sie unten einige Vorschläge die Sie sich hier aus dem Netz herunterladen und mitnehmen können.

Heike Plaß hat ein Heft "mein Weg" für sieben Tage auf Pilgerwegen zusammengestellt mit den  Themen "Aufbrechen", "Loslassen", "Hoffnungen und  Erwartungen", "Herzensruhe", "Sich vergegenwärtigen", "Lichtblicke" und "mein eigener Weg". Sie können es hier herunterladen. Man ist hierfür sieben Tage unterwegs, kann aber auch wieder nach Hause zurückkehren.

Auf einen kleinen Pilgerweg zum Thema "Kraut - oder Unkraut?" kann man sich mit Impulsen zu den Wachstums- und Früchte-Themen des eigenen Lebens begeben und  findet dazu hier von Maria Rummel die nötigen Impulse.

Pilgerbegleiter Manfred Schüsselin nimmt Sie mit auf den Weg,  über den eigenen Lebenslauf anhand des Psalms 73 nachzudenken und  gibt hier eine Anleitung zum Mitnehmen für sieben Tage zu "vonWegen - mit Gott unterwegs zum eigenen Lebenshaus".

Und hier ein Entwurf der Evangelischen Kirche in  Deutschland zu einer Gottesdienstform,  bei der man nicht in der Kirche sitzt,  sondern gemeinsam unterwegs ist - ein  Weg-Gottesdienst für etwa zehn Personen von Amélie zu Dohna. 

Michael Kaminski gibt Pilgerinnen und Pilgern hier Anregungen und Impulse zu einem besonnenen Pilgerweg in unübersichtlichen Zeiten für das Pilgern allein oder in ganz kleiner Gruppe.

Pfarrerin Kerstin Kowalski und Pfarrer Marianus Schramm (Bamberg) laden herzlich ein zu einem geistlichen Spaziergang und haben dazu hier eine Anregung bereitgestellt.

Pilgern ist Beten mit den Füßen. Dazu hat sich Mirjam Penkhues von der Pilgerstelle Bistum Limburg Gedanken gemacht.  Man kann sie in zwei verschiedenen  Gestaltungen in dieser oder jener Form herunterladen. Gut geeignet für den Sonntag Rogate Betet am 17.  Mai aber auch zu anderen Zeiten, an denen man pilgernd mit Gott über dasd Leben nachenkt.

Auf einem kleinen Pilgerweg zum Thema „Sammeln oder Loslassen?“ begleitet Sie hier Maria Rummel mit Impulsen und Texten.

Und wenn Sie erst Mal lieber zu Haue bleiben möchten: Vorstellen möchten wir Ihnen darüber hinaus zwei Bücher zum  Pilgern, gerade erst erschienen sind:

Subscribe to RSS - Mitpilgern